Supervision und Weiterbildung
Supervision Supervisor Praxis & Vision Kontakt Aktuelles Service  

Formen und Inhalte von meinem Supervisionsangebot
Supervision wird inzwischen von einem breiten Spektrum von Fachkräften verschiedenster Berufsgruppen in Anspruch genommen.
Dazu gehört u.a. die Vielfalt der Institutionen der Sozialarbeit, Pädagogik, Erwachsenenbildung, Medizin, Psychologie, Seelsorge, Justiz, Verwaltung sowie Wirtschaft, Forschung und Technik.
 
„Handle stets so, dass Du die Anzahl der Möglichkeiten vergrößerst."
Heinz von Foerster

Supervision für Einzelpersonen

Einzelpersonen begeben sich in Supervision, um ihre berufliche Rolle zu reflektieren, den Umgang mit KundInnen zu verbessern, eine berufliche Krise zu meistern, um Entscheidungen vorzubereiten, die Balance zwischen persönlicher und beruflicher Sphäre neu auszuloten oder sich in einer neu übernommenen Position unterstützen zu lassen.

Supervision für Gruppen

Bei der Gruppensupervision treffen verschiedene Personen ausschließlich zum Zweck der Supervision zusammen. Die Teilnehmer der Gruppensupervision sind nicht gemeinsamen in einem institutionellen Rahmen tätig. Neben den Arbeitsformen und Methoden des Supervisors, bildet das Mehr an Ideen, Gesichtspunkten und Kenntnissen einer Gruppe, einen wirkungsvollen Aspekt der Supervisionsgruppe

Supervision für Teams

Die Beratung und Begleitung von Team und Arbeitsgruppen ist eine häufig angewandte Form der Supervision.
In der Teamsupervision geht es z.B. um das Verständnis der Arbeitsprobleme mit KlientInnen, um die Verbesserung der Kommunikation, die Klärung von Arbeitsbeziehungen, um die Auseinandersetzung mit Leitungsfragen oder um die Entwicklung neuer Strukturen und Konzepte.

Fallsupervision

In einer Fallsupervision werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, welche die persönliche Interaktion in konkreten Helfer-Klienten- Beziehungen oder Pfleger-Patient- Beziehungen klären und stärken.

Supervisionsbeginn

Für den Beginn von Supervision ist ein unverbindliches Kontaktgespräch notwendig, in dem Fragen zu Zielen und Zusammenarbeit geklärt werden, z.B. auch
Ihre Fragen
  • Wie kann die Supervision organisiert werden?
  • Welche Kosten fallen an?
  • Was wird mit wem im Kontraktgespräch geklärt?
  • Wie wird Vertraulichkeit gewährleistet?
  • Welche Arbeitsformen und Methoden werden in der Supervision eingesetzt?
  • Welche Erfahrungen bringt der Supervisor mit?
  • Wie ist das Supervisions-Konzept beschrieben?
  • Welche Überzeugungen leiten den Supervisor?
  • Wie sichert der Supervisor die Qualität seiner Arbeit?
  • Wie und wann wird der Erfolg der Supervision bemessen?
  • Welche interdisziplinären Netzwerke unterstützen den Supervisor?

Supervisionskontrakt
Ein Supervisionsprozess wird zu Beginn durch einen Supervisionsvertrag kontraktiert. In ihm wird die Anzahl der Sitzungen, die Themen und Ziele, die Zahlungsmodalitäten , sowie Regelungen zur Kündigung, Schweigepflicht und Honorar festgelegt.
Zur Absprache von einem Kontaktgespräch, sowie möglichen Terminen und Kosten, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung!  weiter